Samstag, 4. Juni 2011

Glücksplanet "JUPITER" ab 4. Juni'11 für 1 Jahr im Zeichen des Stiers - Optimierung der Substanzen und emotionale Missionskraft

Motto: Alles Gute kommt von der Natur - ab dem 4. Juni 2011 befindet sich Jupiter bis zum 27. Mai 2012 im erdigen und weiblichen Stierzeichen. Auch die Zeichen Steinbock, Jungfrau, Skorpion, Krebs und Fische, sowie Menschen mit Planetenbesetzungen im Stier können situativ davon profitieren. Jupiter als Herrscher des Schützezeichens (Feuer) verleiht dem neuen jupiterischen Zyklus eine philosophisch-bewegliche und erzieherische Note!

Das letzte Mal war Jupiter in den Jahren 1999 bis 2000 im Zeichen des Stiers zu Besuch. Also alle 12 Jahre. Der Zyklus dauert ein Jahr. Das Stierzeichen steht auch für die FINANZEN und Jupiter für die Vermehrung. Bedeutet: Investitionen sind sinnvoll und nachhaltig, können aber ganz schön teuer werden. Heute 4.6.11: Putin verspricht Weissrussland Milliarden-Hilfe.

Folgend dazu geschehenes aus den Jahren 1999/2000:
Damals wurden ja der „Millennium-Bug“ (Behandlung von Jahreszahlen) in den Computersystemen, entgegen allen Befürchtungen, erfolgreich umgesetzt (Stierqualität) - die Kosten für die Wirtschaft waren dazu aber gewaltig. So wurde beispielsweise vom Massachusetts Institute of Technology geschätzt, dass allein das US-amerikanische Medicare-Programm 500 Millionen US-$ zur Behebung des Fehlers ausgeben musste. Die Deutsche Börse führt als neuen Aktienindex in Deutschland den SDAX ein, das US-amerikanische Investmentbank Bankers Trust wird von der Deutschen Bank übernommen, in den USA wird die Fusion von Exxon und Mobil Oil zur ExxonMobil Corporation vollzogen - es entsteht damit eines der größten Unternehmen unseres Planeten, die europäischen Nationalbanken erklären, dass Gold auch weiterhin im Währungssystem eine wichtige Rolle spielt und Goldleihgeschäfte nicht ausgeweitet werden, die neue Bundesverfassung in der Schweiz tritt in Kraft, CDU-Spendenaffäre: Auf Aufforderung der Partei tritt Altbundeskanzler Helmut Kohl als Ehrenvorsitzender der CDU zurück, die Weltausstellung EXPO 2000 wurde in Hannover eröffnet, der Deutsche Horst Köhler wird Direktor des Internationalen Währungsfonds (IWF). Griechenland wird das Schengener Abkommen voll umgesetzt, bei den russischen Präsidentschaftswahlen wird der kommissarische Amtsinhaber Wladimir Wladimirowitsch Putin schon im ersten Wahlgang mit 52,9 Prozent der Stimmen zum Präsidenten gewählt, Fusionen von kodierten Internet- und Mobilfunkunternehmen, Microsoft bringt sein Betriebssystem Windows 2000 auf den Markt, Formel 1-Rennstall Benetton Formula wird für 120 Millionen US-Dollar verkauft, die europäischen Nationalbanken erklären, dass Gold auch weiterhin im Währungssystem eine wichtige Rolle spielt und Goldleihgeschäfte nicht ausgeweitet werden.
Internetblase 2000 trotz Jupiter-Saturn im Stier! Blase: mit Saturn musste ein besseres Wertesystem erreicht werden (Realität vs. Idealismus). Letztlich brachte das Uranus Quadrat und Pluto im Schütz der Knall!


Im folgenden Horoskop sehen Sie den Jupiter Eintritt (Ingress) in das Zeichen des Stiers nach Greenwichtime vom 4.6.2011 - was ist zu erwarten:

Jupiter steht im 7. Haus: es geht also mitunter auch um mehr gerechtere Partnerschaften (persönliche wie staatliche) und Ansprüche die damit verbunden sind. Man soll und kann sich nun im Gegenwind zur Saturnstellung beim AC (im 1. Haus) ausgleichenden Anstrengungen unterziehen - die Horizonterweiterung! Pluto nähe IC bringt höhere Disziplin und Überlebensstrukturen ins Familienleben und tut dies auch, durch seine zwei rote Aspkete (Quadrate) zu Saturn (links) und Uranus (rechts), auf radikale Art.
Die Sonne im Zwilling im 9. Haus zeigt an, dass wir von uns lernen müssen, weiterbilden um mit neuem Wissen an weitere Jobs zu gelangen, Kulturen verstehen können und das eigene Zweite-ICH zu hinterfragen. Da liegt viel Potenzial drin. Vorsicht sei aber mit den Medienwelten geboten (Schaukelpferd-Modus), da haben wir es plötzlich mit vielen gewandten "Redner" zu tun, deren Inhalte es zu überprüfen gilt.
Der Mond im Krebs ist wohl in seinem Element/Domizil, was Fürsorge und Nestwärme bejaht, jedoch im 10. Haus stehend wir die Frage sein, ob für das Kollektiv oder für die eigenen Interessen - oder beides. Mit Sicherheit will sich das "Volk" als solches als Gewinner und Hauptdarsteller sehen und die Frauenwelt wird das richtigerweise unterstützen und pushen.

Venus als Herrscher des Stierzeichens steht ebenso wie Mars noch im Stier und im 8. Haus. Es stehen finanzielle Verpflichtungen an sowie viele Erben.
-> Bei den Staaten geht es um die massiven Kredite bzw. Schuldenabbaus, da Handel mit fremden Geld teuer ist. Lösungen sind nur in Einschränkungen zu finden - leider. Viele Gesellschaftsverpflichtungen und Institutionen stehen vor etlichen Reglementierungen. Währungen und Kurse müssen angepasst werden. Bedeutet neue wirtschaftspsychologische Erfahrungen!
Das Rotlichtmilieu wird zur Begierde und wirkt so stärker denn je als Ventil der Gesellschaft.

Jupiter ist aspektarisch nur durch das Sextil mit Neptun verbunden, welcher nahe beim Arbeitsgestirn Chiron, dynamisch ins 6. Haus laufend, steht. Das Quadrat zum Merkur lässt Irrtümlichkeiten wachsen - autsch. Die Jupiter-Neptun/Chiron-Verbindung zeigt hauptsächlich den Wunsch nach Spiritualität und nach einem neuem Weltgeist an, was wir natürlich sehr begrüssen. Im Alltags bzw. Arbeitsprozess stehen aber viele Wunschberufsbilder an wie z.B.: Kameraleute, Filmemacher, Drehbuchschreiber…, künstlerisch kreativ. Menschen die eine fliessende Arbeitszeit mögen sowie Inspiration und „Schaffensrausch“ finden es. Teils sucht man auch das Paradies im Alltag. Die Scheinarbeit wird ebenso ein Thema, nach dem Motto: von den Genüsslichkeiten der anderen zerren. Hat aber sehr kurze Beine! Wichtig hingegen werden Berufe die mit: Heilen, Helfen und Retten zu tu haben.

Ebenso aufgepasst vor Seuchen oder Krankheiten, welche mit Neptun im Fisch und im 6. Haus oft gar nicht, oder nicht schnell erkannt werden. Das kann mühsam sein.

JUPITER IM STIER:
Das Vertrauen in sich selbst wird erwachen und die Gabe übergeordnete Sinnzusammenhänge zu erfassen wird gefördert. Jupiter steht für eine allgemeine Sicherungsentfaltung, für den steten Aufbau und die Grundlagen von Kulturgütern. Grossmut und Grosszügigkeit in moralischen Grenzen. Hilfsbereitschaft auf Gegenseitigkeit, Propaganda zum gemeinsamen Zusammenleben bis hin zur Feierabendgestaltung. Umweltprobleme, starke Naturbezogenheit (Naturheilmittel) und Schaffung von Kulturlandschaften können eine grosse Rolle spielen. Das Erfüllen von Begabungen, Aufgaben und Pflichten erhalten ein stärkeres Sinnbild und mehr Gerechtigkeit. Das Ehrgefühl und die Würde werden wieder breitflächiger und tugendhafter.

Wachstum, Wohlstand und Lebensgenuss werden im einzelnen und dafür begünstigten Horoskopinhaber einziehen. Es muss aber auch gesagt sein, dass Genusssucht und verschwenderisches Verhalten zur persönlicher oder institutioneller Blase führen kann. Ebenso sind negative Auswirkungen Scheinheiligkeit, Fanatismus, Selbstverherrlichung und u.U. körperliche Verfettung.

Körperliche Entsprechungen:
Jupiter steht für die Leber, das Zellwachstum, Fettreserven, manchmal für die Nase, Oberschenkel und für die Hüfte.

In spiritueller Hinsicht kann bei vielen das "dritte Auge" (Buddha) geöffnet werden. Die Suche nach dem persönlichen Gott und Tugenden wie Barmherzigkeit, Achtsamkeit und Ehrfurcht soll tiefer verfolgt werden.

Finanzielles und die Wirtschaftlichkeit:
Jupiter symbolisiert die Entfaltungs- und Expansionskraft! Daher sind Investitionen in die eigenen Ressourcen und Ausbildungen sehr nachhaltig und förderlich! Mehr materielle Erfolge sind möglich, aber auch aufgepasst von Wohlstandsträgheit, denn das kann sich in eine Tücke wandeln! Das Rohöl wird teurer! Der Schweizer SMI muss mind. 500 Punkte zulegen (auf 6900), sonst könnten Schwierigkeiten auftauchen. Mitte Juni, Juli und "August" werden daher sehr herausfordernd an den Finanzmärkten! Wenn sinnvoll umgegangen wird sind langfristig bzw. mit dem Jupiter im Stier-Jahr positive oder zumindest stabilere Werte zu erwarten. Die Geschichte jedoch zeigt, dass Geld und Vernunft getrennt anzusehen sind. Geschäfte und Verhandlungen sind begünstigt, aber wenn die Details nicht gesehen werden, könnten sich diese zu einer "Nummer zu gross Aktion" entpuppen.

Berufliches:
Realistische Vorbilder sind gefragt. Philosophen und Dichter werden bezaubern. Bodenständige Juristen mit Anspruch an Wahrheitsfindung sowie neue Herausforderungen an alle Lehrer/innen. Naturheiler. Ländliches Handwerk und Zugang zu neuen und fremden Künstlern. Architektur!

Jupiter astronomisch:
Jupiter ist der grösste und massigste Planet unseres Sonnensystems. Sein Durchmesser: elfmal so gross wie die Erde - 143'200 km. 1300 Erdkugeln hätten in ihm Platz. Sein siderischer Umlauf vollendet er in 11 Jahren 314 Tagen 20 Stunden 2 Minuten und 7 Sekunden. Jupiter ist, nach Venus, der hellste Planet. Vom Erdbeobachtungspunkt wirkt sein Umlauf majestätisch; sein Licht strahlt Wärme aus, so dass sich in der Deutung viele Hoffnungen an diesen Planeten knüpfen.

Jupiters mythologische Entsprechungen:
Zeus (griechisch), Jupiter (römisch) - Göttervater, Herrscher auf dem Olymp (Eitelkeit und Hochmut im Spiel/Ritterlichkeit). Beschützer der Menschen, Siegesbringer, Hüter vor Recht, Freiheit, Sitte und Ordnung.

1 Kommentar:

  1. Kaum ist Jupiter im Stier kämpfen alle um den Chefposten beim
    Internationalen Währungsfonds (IWF)! Beat

    AntwortenLöschen

Besten Dank für Ihren Kommentar. Beste Grüsse Beat Kofmehl, Praxis Jupiter9.ch